Sie sind hier:   Startseite > Laufblog


Partner
motan - power to change
sponser - sport food
Dethleffs Caravans
Statistik
Deutsche Ultramarathon Vereinigung

Werbung :-)

Laufblog

Doch noch ein Platz auf dem Treppchen

14.10.2012

Auch wenn es dieses Jahr keinen Allgäu-Cup gibt und der Niederwanger Herbstlauf nicht zu einer Wertung beiträgt, bin ich gerne bei diesem Lauf dabei - immerhin bin ich hier im Vorjahr eine meiner Bestzeiten gelaufen, stand bisher jedes Jahr auf dem Podest und mir gefällt der ausrichtende Verein SGN Niederwangen einfach.

Bei strahlendem Sonnenschein und der Vorfreude auf meine Freundin, die ich zwischen Zieleinlauf und Siegerehrung noch in Wangen vom Bahnhof abholen wollte und mir einen zweiten Platz prophezeite, ging es fast pünktlich auf die zwei Runden um den Ort. Ich hatte nich wirklich viel trainiert und aufgrund der langen Läufe fehlte mir die Grundschnelligkeit, aber ich wollte weder meine freundin enttäuschen, noch meine Serie von Podestplätzen abbreißen lassen und gab Gas.

Anfangs versuchte ich mich bewußt etwas auszubremsen, um mich nicht, wie am Eistobellauf geschehen, zu früh zu verheizen. Dies gelang mir anfangs auch gut, jedoch nur bis ich so etwas wie ein Runners High erlebte und mich durch dieses Hochgefühl tragen ließ. Irgendwann zog die Freundin eines befreundeten Läufers an mir vorbei und ich hängte mich an ihre Fersen.

In der zweiten Runde war ich top motiviert und zog nochmals kräftig am kleinen Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke an und ließ ein paar Konkurrenten hinter mir. Fortan hatte ich relativ viel Luft nach vorne und eine Verfolgergruppe hinter mir. Mangels hinderlicher Läufer, konnte ich die kurze Wiesenpassage auf KM 9 diesmal noch schneller nehmen und überrundete ein paar Mädchen der jährlich anreisenden Bibelschule.

Im Ziel angekommen war ich mit meiner Zeit mehr als zufrieden, sollte jedoch später erfahren, daß ich dieses Jahr zum ersten Mal kein Bonuspräsent bekam, da ich langsamer als im Vorjahr gewesen war, obwohl ich das Gefühl hatte richtig schnell zu sein. Ich hielt mich nicht lang im Ziel auf, sondern duschte zügig, um meine Freundin abzuholen mit der ich wenig später dann zur Siegerehrung zurückkehrte. Leider wurde mal wieder so geehrt, daß meine AK fast am Ende dran kam und wir daher ziemlich lange warten mußten. Aber es lohnte sich, da ich den zweiten Platz meiner Klasse belegt hatte und somit zum ersten Mal in der Saison auf dem Postest einer Ehrung stand. Schade nur, daß es ausgerechnet dieses Jahr keinen Pokal gab.

 
Powered by CMSimpleRealBlog
« vorige Seite  |   Seitenanfang  |   nächste Seite »